frische bauern

Frischer Wohnen GmbH
Süderstr. 9
25704 Meldorf
(04832) 9519972

frischebauern.de
frische bauern Meldorf
Projektgründung:2011
Kauf:23.03.2012
Grundstück:492 m²
Gewerbefläche:123 m²
Wohnfläche:301 m²
Personen:6
Kosten:300.000 €
Miete:3,57 €/m²

Land für alle!

Die frischen bauern sind in der kleinen Landstadt Meldorf im abgelegenen Dithmarschen. Hier sind nur die Böden fett, es gibt jede Menge Kohl, aus dem die Region im Herbst ein Vergnügen zubereitet, das Kohlvergnügen. Wer denkt, dass es hier keinen Mietwucher gibt, irrt. Man kann zwar für ’n Appel und ’n Ei ein Einfamilienhaus aus den 50ern kaufen, aber wind- und wetterfester Wohnraum ist knapp. Weil sich Investitionen hier nicht lohnen, baut auch niemand gerne Mietwohnungen, also gibt es Wohnungsknappheit. Weil in der Kleinststadt vieles im Verborgenen blüht, ist die Abzocke oft eher einer privaten Not geschuldet als der Habgier, aber Abzocke bleibt Abzocke. Allein dadurch dass wir hier sind, bringen wirs zur Sprache.

Wir haben ein Altstadthaus in der Gehstraße, wie man hier eine Fußgängerzone nennt (dänisch: gågade). Im Haus wohnen sieben Leute aus Deutschland, Italien, Rumänien und Polen. Im Erdgeschoss haben wir den ehemaligen Laden zu einem Veranstaltungsraum umgebaut. Den vermieten wir für Bewegungs- und Tanzkurse, Lesungen, und dort beteiligen wir uns am Leben der Innenstadt. Zusammenwirken wird in Meldorf groß geschrieben, wir wurden als Projekt vom ersten Tag an in die Community aufgenommen. Die kleine Stadt will sich mit allen Mitteln gegen den Trend der Zentralisierung und Globalisierung behaupten und es macht es Spaß, sich einzumischen. Wir gaben Anstoß für einen Regionalmarkt und eine offene Werkstatt, veranstalten einen Kunstmarkt und arbeiten an einem besseren ÖPNV.

Wir haben größere Gartenflächen am Stadtrand, die den Armen schon lange vor der Kleingartenbewegung zur Verfügung standen. Mitte des 19. Jahrhunderts gehörte die Gegend noch zu Dänemark, das zu der Zeit pleite war. Die Menschen hungerten und es wurde Land an die Armen gegeben, Karlsgärten oder Armengärten genannt. Das Gelände liegt am Übergang von Marsch zu Geest und ist irre fruchtbar. Vier von uns  experimentieren viel und haben noch Platz für andere, die auch gerne etwas ausprobieren.

Anfang 2016 zieht eine Familie aus NRW nach Meldorf, um in dem Garten mitzuarbeiten. Wohnen können sie bei uns nicht, weil wir ausgebucht sind. Aber sie haben einen Platz in der Nähe gefunden und können bei uns mitgärtnern. Weil unser recht kleines Projekt noch nicht ganz aus den Kinderkrankheiten raus ist, können wir jede Hand gebrauchen. Und jeden Geldschein, den man uns als Direktkredit gewährt.

Ausgewählte Termine

Samstag, 05.09.20
Mitgliederversammlung Leipzig

Samstag, 09.05.20
Mitgliederversammlung in Dresden

Samstag, 28.03.20 Regionale Mitgliederversammlung Freiburg

Weitere Termine