La Gata Negra

LA GATA Wohnen GmbH
Wildstr. 11
08523 Plauen

la gata negra Plauen
Projektgründung:2014
Kauf:17.08.2015
Grundstück:340 m²
Wohnfläche:500 m²
Personen:12
Kosten:157.500 €
Miete:2,04 €/m²

Gemeinsam mit dem Mietshäuser Syndikat haben wir, die Gruppe „La Gata Negra“, im Herbst 2015 ein denkmalgeschütztes Haus gekauft, um dort bezahlbaren selbstverwalteten Wohnraum in insgesamt vier WGs zu schaffen. Nach der Renovierung werden dort insgesamt neun Erwachsene und drei Kinder leben. Auch ein unkommerzielles Stadtteilzentrum mit Räumen für Bibliothek, Café und Werkstätten im Erdgeschoss gehört zu unserem Projekt. Unser Haus ist ein viergeschossiges Jugendstilgebäude an der Siegener Straße in Plauen, das zuvor etwa 15 Jahre leer stand.
Im finsteren konservativen Sachsen sind „schwarze Katzen“ wie wir eher die Ausnahme. Wir wollen den steigenden Mieten und Immobilienspekulationen in unserem Viertel begegnen, indem wir bewusst ein Haus „entprivatisieren. Bezahlbares, kollektives Wohnen in der „Schwarzen Katze“ ist ebenso unser Ziel wie die Schaffung eines Raumes, an dem politische und soziale Aktivitäten in unserem Stadtteil einen Raum bekommen. Wir streben ein Zusammenleben ohne Diskriminierung und hierarchische Strukturen an – dies ist unsere Form einer Utopie für eine andere Gesellschaft. „La Gata Negra“ ist unkommerziell, uneigennützig, antifaschistisch und antirassistisch.

Ausgewählte Termine

Samstag, 05.09.20
Mitgliederversammlung Leipzig

Samstag, 09.05.20
Mitgliederversammlung in Dresden

Samstag, 28.03.20 Regionale Mitgliederversammlung Freiburg

Weitere Termine