lila_bunt – Feministische Bildung, Praxis & Utopie (Tagungs- und Bildungshaus)

Queerfem Zülpich GmbH
Prälat-Franken-Str. 22
53909 Zülpich

www.lila-bunt-zuelpich.de
Gründung:2018
Kauf:07.06.2019
Grundstück:2.899 m²
Gewerbefläche:1.652 m²
Kosten:727.368 €
Miete:2,95 €/m²

lila_bunt – Feministische Bildung, Praxis und Utopie

Das Frauenbildungshaus in Zülpich war 40 Jahre ein Ort feministischer Bildung. Als wir 2018 erfuhren, dass das Haus zum Verkauf steht, waren wir erst traurig und dann motiviert, diesen wichtigen Ort feministischer Geschichte zu erhalten und mit unseren Ideen zu füllen. Über ein Jahr haben wir gemeinsam mit den Vorgängerinnen am Generationenwechsel gearbeitet. Ein Prozess, der gelingen konnte, weil er beidseitig von Wertschätzung, Vertrauen und Klarheit geprägt war. Im September 2019 haben wir als queer_feministisches Kollektiv offiziell den Betrieb aufgenommen.Im Kollektiv gestalten aktuell 10 Menschen aktiv den Prozess. Uns allen gemeinsam ist der Wunsch nach gelebter Utopie und queeren Räumen und Träumen. Die Menschen von lila_bunt definieren sich bisher als queer, fett, lesbisch, pansexuell, bi-sexuell oder heterosexuell. Es gibt weiße Menschen und Personen of Colour, Cis-Personen und Menschen mit trans*identem Hintergrund im Kollektiv. Viele von uns kennen sich schon sehr lange – wir sind Freund*innen, Wahlfamilie, Partner*innen, Genoss*innen und Verbündete. Wir teilen den Traum, ein gemeinsames Bildungshaus zu gestalten. In unseren politischen und persönlichen Praxen arbeiten wir in verschiedenen Feldern der Bildungsarbeit, in Kontexten der feministischen Mädchen*arbeit oder der queeren Jugendarbeit als Student*innen, Aktivist*innen, Sozialpädagog*innen, Berater*innen oder Therapeut*innen. Im Juli 2019 haben wir mit dem Mietshäuser Syndikat das Haus gekauft und ihm im Sommer einen lila_ bunten Anstrich verpasst. Wir wollen lila_bunt gemeinsam gestalten: ob beim Baucamp, mit einer Zimmerpat*innen-schaft oder durch verschiedene Vernetzungstreffen Wir haben den Ort mit dem Anspruch übernommen, feministische Bewegungsgeschichte zu würdigen, sie kritisch und solidarisch zu betrachten und zu vervielfältigen. Lila_bunt soll ein möglichst inklusiver Ort werden, der unter Beteiligung vieler Menschen, Generationen und Positionen wächst.Wir bieten vor allem für FLINT* Personen Fortbildungen, Bildungsurlaube, Seminare, Kurse, Vernetzungstreffen sowie politische und kulturelle Veranstaltungen an. Darüber hinaus haben wir entsprechend unserem intersektionalen und intergenerativen Selbstverständnis das Haus für Bildungsreisen für Mädchen* und queere Jugendliche geöffnet. Wir setzen in unserem Verständnis von Bildung, Praxis und Utopie auf Widerspruch und Widerstand, in Zeiten von Kontaktlosigkeit auf Verbundenheit und Solidarität. Gerade jetzt braucht es das Wissen, um Orte der Begegnung und Bewegung zu schaffen.FLINT* steht für: Frauen, Lesben, Inter, Nicht-Binäre Personen und Trans*weibliche und Trans*männliche Personen.

 

Flyer