S.E.K.

Distel im Beton GmbH
65510 Hünstetten
(0160) 1703797

www.s-e-k.info/
Projektgründung:2017
Kauf:10.12.2018
Grundstück:4.000 m²
Gewerbefläche:120 m²
Wohnfläche:380 m²
Personen:14
Kosten:741.000 €
Miete:6,28 €/m²

Wir sind derzeit 11 Erwachsene und 3 Kinder, die sich aktiv an der Realisierung eines Wohnprojektes beteiligen. Wir möchten ein gemeinsames Konzept umsetzen, welches freie Wohnraumgestaltung ermöglicht und zugleich unseren Ansprüchen an Teilhabe und Autonomie gerecht wird. Einerseits streben wir einen solidarisch und eigenverantwortlich organisierten Lebensraum an. Andererseits ist es uns ein Anliegen soziale und nachbarschaftliche Beziehungen aufzubauen und zu stärken. Die Zusammensetzung unserer Gruppe ist bunt, vielfältig und mit einer Alterspanne von 2-45 Jahren durchaus als generationenüber- greifend zu verstehen. Gemeinschaftliches lernen und wachsen soll somit nicht nur den Kindern vorbehalten bleiben.

Der Garten wird weitgehend und nachhaltig umgestaltet um ihn als Permakulturgarten in Einklang mit Flora und Fauna zu strukturieren. Bienenstöcke mit Wildbienen sollen auf reichhaltig angelegten Zwischenbegrünungen und Blühwiesen ausreichend Nahrung finden, ohne dabei nutzorientiert ausgebeutet zu werden. Und mit einer Art Tiernotrettung kann man Tieren aus der bisherigen Nutzierhaltung, wie Schafen, Hühnern, ein neues glückliches Zuhause geben. Die daraus gewonnenen Erfahrungen und Wissensschätze sollen gerne an Kinder und Jugendliche aus der örtlichen Schule und Kitas im Zuge von Vorträgen zum Thema Ökologie und ökologische Zusammenhänge weitergegeben werden. Die aus dem Garten gewonnenen Früchte werden gemeinschaftlich verarbeitet und u.a. in Form einer KüFa auch anderen zur Verfügung gestellt um ein Bewusstsein für Regionalität seiner Lebensmittel zu gewinnen.

Der Einsatz von erneuerbaren Energien, wie bspw. einer Scheitholzheizung oder die Implementierung einer Solaranlage und/oder kleinem Windrad sind mittel- bzw. langfristig vorgesehen. Ziel ist es möglichst autark zu sein. In Bezug auf die Wassernutzung sind wir das schon in großen Teilen des Brauchwasserbereiches, da wir auf dem Grundstück mehrere Brunnen angesiedelt haben.

Die Förderung Aller durch Alle, so das Grundprinzip.

Veranstaltungen, Workshops, Vortragsreihen, Kunstaustellungen, ein ruhiger Nachmittag mit den Kindern, oder doch lieber ein Konzert am Abend, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Gemeinsam wollen wir einen Ort schaffen, der es erlaubt sich auszuleben.
Den Menschen wollen wir Ansprechpartner*in sein und uns für eine offene Kulturförderung einsetzen.

Die Bedürfnisse Einzelner oder Gruppeninteressen sollen gemeinschaftlich herausgearbeitet, reflektiert und umgesetzt werden. Das kreative Durchbrechen eigener Gedankenblockaden ist dabei ein ebenso entscheidender Faktor, wie das kritische Hinterfragen gesellschaftlicher Konventionen. Die Freiheit des Individuums ist Voraussetzung für die Freiheit aller.

Ausgewählte Termine

Samstag 05.09.20
Mitgliederversammlung Leipzig

Weitere Termine