Solidarischer Horst

MattZwoEins GmbH
Projektgründung:2015
Kauf:01.07.2016
Grundstück:970 m²
Wohnfläche:411 m²
Personen:10
Kosten:693.649 €
Miete:6,76 €/m²

Wir sind eine Gruppe von zwölf Menschen zwischen 0 und 34 Jahren, die im schönen Hannover gemeinsam ein Haus gekauft haben und dort seit Juli 2016 gemeinschaftlich zusammenleben. Wir möchten in unseren vier Wänden gleichberechtigt, selbstverwaltet, solidarisch und umweltbewusst leben. Wir möchten respektvoll und tolerant miteinander umgehen und die Individualität einer und eines Jeden akzeptieren.

Regelmäßige gemeinschaftliche Treffen zur Planung und Entscheidungsfindung über aktuelle Fragen bezüglich des Hauses und des Zusammenlebens gehören für uns genauso dazu, wie der inhaltliche Austausch. Unsere Entscheidungen treffen wir im Konsens, um möglichst allen Vorstellungen gerecht werden zu können.

Im Zusammenleben entstehen auch schwierige Situationen und Konflikte, die es gilt als Gruppe zu meistern. Wir wir sehen es als gemeinsame Aufgabe an, immer wieder ein Klima schaffen, in dem wir mit Hilfe von offener Kommunikation auch solche Herausforderungen lösen können. Die intensive inhaltliche und organisatorische Arbeit und das Zusammenleben der letzten Jahre hat uns zusammenwachsen lassen. Wir haben zusammen renoviert, sind umgezogen, haben repariert, gebaut und umgegraben.

Unser nächstes Ziel ist unsere politischen Angebote zu erweitern und im Haus mehr Raum für politische und kulturelle Auseinandersetzung zu schaffen. Schließlich verstehen wir unser Haus nicht nur als Lebensraum, sondern auch als politischen Ort im Stadtteil. Seit Oktober 2017 organisieren wir einmal monatlich eine Veranstaltung.

Wir stellen uns entschieden gegen jegliche Form von Rassismus, Antisemitismus, Sexismus, Trans- und Homophobie sowie Diskriminierung aufgrund von sozialer Herkunft. Dies beinhaltet auch das Hinterfragen von eigenen Verhaltensweisen und dem eigenen Sprachgebrauch.
Wir erklären uns solidarisch mit der aktuellen Flüchtlingsbewegung in Deutschland.

In einer Zeit in der rassistische und ausgrenzende Positionen wieder gesellschaftsfähig bis weit in die politische Mitte geworden sind, wollen wir diese Entwicklung nicht einfach so hinnehmen und werden diesem Trend entschlossen entgegenwirken.

Ausgewählte Termine

Samstag 05.09.20
Mitgliederversammlung Leipzig

Weitere Termine