Österreich

Österreich

Willy*Fred in Linz (Oberösterreich) ist das Pionierprojekt des habiTAT, welches seit Anfang 2014 mit Herzblut die Strukturen des deutschen Mietshäuser Syndikats in den österreichischen Rechtsraum übertragen hat. Somit ist das Willy*Fred-Haus das erste seiner Art in Österreich und macht auch hier nun endlich solidarisches Wohnen und Wirtschaften möglich. Die Benennung des Hauses soll ein Gedenken an die Widerstandsgruppe Willy-Fred zu Zeiten des Nationalsozialismus und Austrofaschismus setzen, welche außerordentliche Courage und Netzwerkarbeit geleistet hat. Die Säulen der Solidarität und Selbstorganisation will die Hausprojektgruppe durch dieses Gedenken in die Zukunft tragen.
Im Haus selbst leben derzeit 24 Erwachsene und 6 Jugendliche, wobei rund die Hälfte der Bewohner*innen aus Altmieter*innen besteht. Zusätzlich zu den Wohnflächen werden großzügige Flächen von gemeinnützige Vereinen genutzt.
Derzeit engagieren sich hier: „das kollektiv.“ – kritische Bildungs-, Beratungs- und Kulturarbeit von und für Migrantinnen; „fiftitu%“, Vernetzungsstelle für Frauen in Kunst und Kultur in Oberösterreich und „vimö“, Verein intersexueller Menschen Österreich. Weiter ist noch der Aufbau eines Kulturkollektivs und eines Infoladens in Planung.

Willy*Fred Linz

Willy-Fred GmbH Graben 3, A-4020 Linz
Telefon: +43 732 / 28 70 55
willy-fred@servus.at, habitat.servus.at/willy-fred
Gründung: 2015, Kauf: 2015
Grundstück: 1.651 m²
Wohnraum: 1.231 m² für 30 Menschen, Gewerberaum: 420 m²
Gesamtkosten: 2.830.000 €
Miete: 6,61 € / m2
Solidarbeitrag: 0,10 € / m² an das habiTAT

Ausgewählte Termine

Samstag, 05.09.20
Mitgliederversammlung Leipzig

Samstag, 09.05.20
Mitgliederversammlung in Dresden
Fällt aus

Weitere Termine